Natur- und Vogelschutzverein Zeiningen

Seit 1926 im Einsatz für die Natur
Pfingstmontagsexkursion 16.05.2016

Rund 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich am vergangenen Pfingstmontag trotz eher mittelprächtigen Witterungsbedingungen zur traditionellen Exkursion des Natur- und Vogelschutzvereins Zeiningen. Geleitet wurde der Streifzug durch die Natur von Martin Hohermuth aus Möhlin. Er wusste mit seinem breiten Wissen alle zu begeistern. Insbesondere seine Ausführungen über die verschiedenen Krebsarten in unseren Gewässern stiessen auf reges Interesse. Vom Edel- und Dohlenkrebs hatte er gar je ein lebendes Exemplar mitgebracht. Besondere Aufmerksamkeit lenkte Martin Hohermuth auf den gefährdeten Dohlenkrebs. Auf seine Initiative hin wurde in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Fischzüchter Peter Hohler, den zuständigen Stellen beim Kanton und den Natur- und Vogelschutzvereinen von Möhlin und Zeiningen ein Zuchtprogramm ins Leben gerufen. In einem der ehemaligen Weiher der Fischzucht werden Dohlenkrebse aufgezogen und anschliessend in geeigneten Gewässern in die Freiheit entlassen. Ziel ist es, die verbliebenen Bestände an Dohlenkrebsen zu stärken. Aus der Vogelwelt sei als Besonderheit ein Neuntöter erwähnt. Er konnte von allen gut durch das Fernrohr beobachtet werden. Nach etwas über zwei Stunden war der Rastplatz erreicht. Bevor es zur wohl verdienten Verpflegung ging durfte Martin Hohermuth für seine spannend geleitete Exkursion grossen Applaus entgegennehmen.Weitere Bilder



Martin Hohermuth referiert über Krebse

Foto: Urs Kägi



webmaster: Urs Kägi